Windows Installation USB-Stick diskpart Anleitung

Der Trend bei Computern wird sich immer weiter zu Gunsten mobiler Geräte verschieben (proof). Netbooks besitzen nach Spezifikation kein CD-Laufwerk mehr und auch bei Laptops sind diese immer seltener, da Platz für zwei Festplatten den meißten wichtiger ist. Seit dem Erscheinen  von SSD’s wird darauf in der Regel Windows installiert und die Daten auf einer separaten größeren Festplatte mit Magnetzugriffsverfahren gelagert.

Jedes Windows Betriebssystem ist aber physisch von Microsoft nur auf CD/DVD zu bekommen (irre ich?). Unternehmen besitzen meißt Images, Privatanwender können sich diese selbst mit einer CD erstellen. Dazu werde ich auch noch eine seperate Anleitung posten. Hier gehe ich davon aus, dass ein Image vorhanden und in einem virtuellen Laufwerk gemounted ist.

Windows Installation USB-Stick diskpart Anleitung

Im folgenden erkläre ich, wie Ihr zum einen jeden USB-Stick „bootable“ machen könnt. Und zum anderen, wie Ihr den kompletten Inhalt einer CD z.B. auf USB-Stick kopiert. STRG+C und STRG+V bringen einen da nämlich nicht wirklich weiter. Kann jeder selbst ja mal testen…

Steckt den USB-Stick an. Wartet bis dieser erkannt wird und klickt dann auf    „- Start -“ links unten, dann auf „- Ausführen -“ und gebt dort CMD ein, gefolgt von der „Enter“-Taste.

Windows Installation USB-Stick Anleitung - ch4rma.net
Konsole starten

Dieser Befehl öffnet die Windows-Eingabeaufforderung, dieses öminöse schwarze Fenster, mit meißt weißer Schrift, welches in Hackerfilmen immer vorkommt. 🙂

Kommandozeilenzauberei (diskpart Anleitung)

Gebt nun als erstes „diskpart“ ein und bestätigt mit Enter.

Windows Installation USB-Stick Anleitung - ch4rma.net
diskpart starten

Der Befehl „list disk“ zeigt euch alle verfügbaren Laufwerke an. Wählt mit dem Befehl „select disk <USB-STICK-NUMMER-OHNE<>>“ den USB-Stick aus.

Windows Installation USB-Stick Anleitung - ch4rma.net
Auswählen des USB-Sticks

Achtet darauf, nicht eure Festplatte auszuwählen, sonst kommt ne Menge Arbeit auf euch zu… 😉

Das Kommando „clean“ löscht den kompletten USB-Stick inkl. Partitionierung und Filesystem.

Windows Installation USB-Stick Anleitung - ch4rma.net
Stick löschen

Der Code „create partition primary“ legt eine primäre Partition an. Diese wählt Ihr mit „select partition=1“ aus und ändert den Status auf aktiv mit Eingabe von „active“.

Windows Installation USB-Stick Anleitung - ch4rma.net
Stick „präparieren“…

Die Anweisung „format fs=fat32“ formatiert den USB-Stick mit dem Dateisystem FAT32. Besonderheit dessen, Dateien über 4GB können nicht gespeichert werden. Dafür ist NTFS besser geeignet.

Windows Installation USB-Stick Anleitung - ch4rma.net
Eingabe des „assign“-Befehl

Zum Schluss gebt Ihr noch „assign“ in die Konsole ein, damit der Stick von selbst im Explorer auftaucht, wenn Ihr diesen ansteckt.

Windows komplett auf Stick übertragen

Der ein oder andere kommt sicher auf die gar nicht mal so schlechte Idee, jenes mit Windows-Bordmitteln wie „Kopieren“ und „Einfügen“ aka. STRG+C und STRG+V nebenbei erledigen zu wollen.

Wenn derjenige auch noch ein bißchen von der Materie versteht, liegt der Gedanke nahe, einfach versteckte Dateien und geschützte Systemdateien im Explorer anzeigen zu lassen. Guter Ansatz, reicht aber nicht. 🙂

Darum wieder zurück auf DOS-Ebene und noch einmal eine Eingabeaufforderung über „Start“ , „Ausführen“ „cmd“ starten.

Nun gebt Ihr folgendes ein:

xcopy CDLAUFWEKRK:\*.* USBSTICK:\*.* /S /E /F

In meinem Fall:

Windows Installation USB-Stick Anleitung - ch4rma.net
xcopy Befehl

Damit werden alle Dateien und Ordner auf den Stick kopiert.

Windows Installation USB-Stick Anleitung - ch4rma.net
Kopieren kann durchaus 20min+ dauern

Jetzt könnt Ihr um einiges komfortabler und schneller Windows von USB-Stick installieren. 🙂

Sämtliche beschriebenen Schritte lassen sich mit Hilfe von Tools wie Rufus natürlich auch automatisieren, jedoch ist nicht immer eine Internetverbindung oder Rufus vor Ort. 😉